Teamverstärkung – auch in Coronazeiten machbar!

Bettina Kalms Uncategorized

Wir begrüßen unsern neuen Kollegen, Aleksej Bondarev und freuen uns sehr, dass er als Versicherungskaufmann unser Team von exzellenten Kundenbetreuern verstärkt.

Seine Einarbeitungsphase fiel genau in die Coronazeit und die Mitarbeiter arbeiteten im Homeoffice. Doch das Problem hat unser Personalleitungs-Team offensichtlich gut gelöst. Auf die Frage ob es in der Einarbeitungsphase Probleme gegeben hat, antwortet Herr Bondarev: „Die Einarbeitung lief wirklich gut ab. Von Problemen wegen Corona war (fast) nichts zu spüren. Die Stimmung war gut und die Räumlichkeiten ermöglichen es, sich zu verteilen und Abstand zu halten“.

Nach der gelungenen Einarbeitung und dem Ende der Probezeit stellten wir die Frage, warum Herr Bondarev sich für die SMK Versicherungsmakler AG entschieden hat und ob diese Entscheidung richtig war: „Ich habe mich bewusst für SMK entschieden! Die Gründe sind vielfältig: Mir ist ein Arbeitgeber wichtig, der viel Wert auf seine Mitarbeiter legt. Das behaupten viele, aber die Realität sieht anders aus!! Hier habe ich von Anfang zu verstehen bekommen, dass mir nicht nur das Recht auf Weiterbildung eingeräumt wird, sondern das auch ausdrücklich gewünscht und gefordert/gefördert wird! Gerade für mich als frisch ausgelernten Kaufmann ist das wichtig. Ich brauche einen Arbeitgeber, der mein Potenzial erkennt und auch gezielt unterstützt.

Bereits in meinem Vorstellungsgespräch mit der Personalleiterin und dem Bereichsleiter hatte ich den Eindruck, dass bei SMK eine angenehme Arbeitsatmosphäre herrscht. Das hat sich auch bewahrheitet! Stichwort: flache Hierarchien. Alle grüßen sich und gehen freundlich miteinander um. Auch der Vorstand erkundigt sich nach Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt für mich war die Organisation von SMK. SMK ist sehr gut aufgestellt, was Betriebsabläufe und IT angeht. Das kenne ich aus meinem Ausbildungsbetrieb ganz anders. Es gibt für viele Bereiche klare Anweisungen und durch das Intranet jede Menge nachzulesen.  Aber dennoch sind nicht alle Vorgänge in Stein gemeißelt! Auch ich als neuer Mitarbeiter kann mitgestalten und meinen eigenen Weg gehen, solange alles konform mit der Philosophie von SMK ist. Jeder Mitarbeiter wird als Individuum angenommen und das ist auch gut so. Wir sind ja keine Maschinen! 

Fazit: Ich bin stolz Teil des SMK Teams zu sein! Das war die richtige Entscheidung.“

Danke an Herrn Bondarev für diese offenen Worte und weiterhin alles Gute mit und bei SMK. Wir freuen uns, dass er unser Team verstärkt.

Verfasser: Bettina Kalms