Wer zahlt den Sturmschaden?

Bettina Kalms Uncategorized

Der Orkan „Sabine“ ist über Deutschland gefegt und hat einiges durcheinander gewirbelt. Welche Versicherung übernimmt die Kosten des Schadens?

Kfz – egal ob Privat- oder Firmenwagen, wurde das Fahrzeug durch einen Sturm (ab Windstärke 8) beschädigt und der Wagen ist Teilkasko versichert, werden die Kosten vom Kfz Versicherer übernommen.

Gebäude – beinhaltet die Gebäudeversicherung das Leistungspaket Sturm/Hagel, übernimmt der Gebäudeversicherer die Kosten eines Sturmschadens. Das gilt auch für einen Folgeschaden, wenn zum Beispiel durch ein vom Sturm beschädigtes Fenster Regen eintritt und der Parkettboden Schaden nimmt.

Hausrat/Firmeninventar – auch hier gilt, besteht eine Hausrat- oder Geschäftsinhaltsversicherung und ist der Baustein Sturm/Hagel enthalten, werden die Kosten von Sturmschäden an der Einrichtung vom Versicherer erstattet.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an.